Biwak Freitag, Gruppe Kambly und Aqua

Hüt am Morgä simmer alli sehr früeh und überraschend am 4rii gweckt worde. Mit sehr vill Ungwüssheit und wenig Motivation hemmer müesse die grosse Rucksäck packe. I zwei Gruppe simmer losgloffe zum de verschwundeni König zfinde - s Ziel vo üsne erschte Koordinate isch drum au s schloss in Spiez gsii. Det hemmer d Nachricht überchoo, dassmer mitem Schiff uf Oberhofen fahre chönd. Will mier gmeint hend, dasses nur eis Schiff git und das scho glii gfahre isch, simmer sehr zügig zum Schiffstäg zum Faulensee gange. Uf dem Schiff hemmer die ander Gruppe troffe und hend leider au schnell gmerkt, dass üses Schiff i die falsch Richtig fahrt und mer ned dette anefahret, wo mer müsstet. Drum simmer bide nechste Station usgstige und mit em Bus uf Oberhofen gfahre. Es het en langi Pause geh, wo mer gesse und gschlafe hend. Üsi nechste Koordinate sind in Merlingen gsii und drum hemmer de langi Weg wo mer vorher mitem Bus gfahre sind wieder müse zrugglaufe. Am 4ii hemmer d Leiter bim Schuelhuus troffe, wo eus Proviant und wiiteri Infos geh hend. D’Leiter sind denne schnell wider gange und mir hend ziit gha üs üsne Ufgabe z widme. Ein uufgab isch gsii, dassmer Gmües tuuschet. Mir sind vo Huus zu Huus und hend vill feins Esse und cooli Gegeständ eroberet. De Wiifläscheständer wo gratis am Strasserand gstande isch, hemmer natüürli au müsse mitnee ;) Unter eme Schuelhuusvordach hemer den schlussendli au euse Schlafplatz gfunde und freued eus jetzt scho uf de nechsti Taag. 

Packen

Packen in der Frühe

Kartenlesen

Routenplanung